Fragen & Antworten

Sollten Sie Fragen, Wünsche oder Befürchtungen bezüglich einer Wurzelkanalbehandlung haben sprechen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter. Hier finden Sie schon mal die Antworten auf die Fragen, die uns am meisten gestellt werden.


Welche anderen Möglichkeiten habe ich, den Zahn zu erhalten?

Die Wurzelkanalbehandlung stellt die letzte Möglichkeit dar, den Zahn erhalten zu können. Sie ist die einzige Alternative zur Entfernung des Zahnes. In den meisten Fällen muss ein verloren gegangener Zahn durch Zahnersatz (z. B. Brücke oder Implantat) ersetzt werden.

Wie ist die Prognose einer Wurzelkanalbehandlung?

Von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung wird die Erfolgschance einer unkomplizierten Erstbehandlung mit bis zu 95% angegeben. Bei einer Wiederholung der Wurzelkanalbehandlung und bei komplexeren Fällen, bei denen entsprechend ungünstigere Ausgangsvoraussetzungen vorliegen, wird die Erfolgsquote immer noch mit über 80% angegeben. Dabei ist allerdings zu beachten, dass diese hohen Erfolgszahlen nur durch den konsequenten Einsatz der neuesten Behandlungsmethoden und Behandlungstechniken erreicht werden können.

Können alle Zähne mit einer Wurzelkanalbehandlung erhalten werden?

Jeder medizinischen Therapie sind Grenzen gesetzt. Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass es so nicht möglich ist eine Infektion zu beseitigen. Manchmal muss zusätzlich ein chirurgischer Eingriff durchgeführt werden, um den Zahn erhalten zu können.

Ist eine Wurzelkanalbehandlung schmerzhaft?

Mit den heutigen Anästhetika (Betäubungsmitteln) können Schmerzen sicher ausgeschaltet werden. In den meisten Fällen wird ein bestehender Schmerz erst durch eine Wurzelkanalbehandlung beseitigt. In einigen Fällen kann der Zahn  nach der Behandlung für kurze Zeit sensibel sein. Dies ist meist eine Folge der vorangegangenen Infektion.

Wer führt eine Wurzelkanalbehandlung durch?

Jeder Zahnarzt hat während seiner Ausbildung die Grundprinzipien der Wurzelkanalbehandlung gelernt und kann damit eine einfache Wurzelkanalbehandlung durchführen. Bei vielen Zähnen ist die Durchführung einer erfolgreichen Behandlung jedoch sehr schwierig. Eine langfristig erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung benötigt zusätzliches Spezialinstrumentarium, Wissen und Erfahrung. Aus diesem Grunde gibt es in vielen Ländern Fachzahnärzte für Endodontologie. Auch in Deutschland gibt es Zahnärzte, die sich auf dem Gebiet der Wurzelkanalbehandlung sehr ausgiebig fortgebildet haben. Wir verfügen sogar über die zusätzliche Ausbildung zum Master of Science Endodontie.

Was kommt nach der Behandlung?

Viele wurzelbehandelte Zähne sind aufgrund ihres großen Defektes bruchgefährdet. Deshalb wird nach einer Wurzelkanalbehandlung der Zahn häufig mit einer Krone versorgt, um ihn zu stabilisieren. Bei ausgedehntem Substanzverlust kann es auch notwendig sein, den Zahn mit einem Wurzelstift wieder aufzubauen.

Sind Röntgenaufnahmen notwendig?

Bei einer Wurzelkanalbehandlung sind vor, während und nach der Behandlung Röntgenaufnahmen notwendig, um einen sicheren und kontrollierten Behandlungsverlauf zu gewährleisten.

Wenn mein Zahn "tot" ist, warum schmerzt er trotzdem?

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird das Gefäß-Nervenbündel aus dem Inneren der Wurzel entfernt. Der Zahn ist aber in ein Zahnfach eingebettet, welches sich entzünden kann. Wenn es durch Bakterien aus dem Inneren des Zahnes zu einer akuten Entzündung des Zahnfaches kommt, dann können Schmerzen, Schwellung und Eiterbildung die Folge sein.

Wenn ich keine Schmerzen habe, ist mein Zahn dann gesund?

Bei chronischen Formen der Infektion geht der Verlauf häufig ohne jegliche Beschwerden einher. Nicht selten werden die Folgen der Infektion erst auf einem Röntgenbild entdeckt. Der Zahnarzt sieht dann, dass sich der Knochen um die Zahnwurzel aufgelöst hat. Dieser Abbau ist fortschreitend und kann sich in eine akute Entzündung mit Schmerzen, Schwellung und Eiterbildung umwandeln.

Wie kann der Zahnarzt helfen, damit ich meinen Zahn behalte?

Nur wenn es gelingt, das Wurzelsystem bei einer Wurzelkanalbehandlung gründlich von den Bakterien zu reinigen, kann die Infektion beseitigt werden und der Knochen wieder ausheilen.

Welche Alternativen gibt es?

Sollte eine Revision nicht durchführbar oder nicht erfolgreich gewesen sein, kann Ihr Zahnarzt mit Ihnen noch die Möglichkeit eines endodontisch-chirurgischen Eingriffs erörtern. Die einzige noch verbleibende Alternative ist die Entfernung des Zahnes. Dieser muss in der Regel durch einen Zahnersatz (Brücke, Implantat, Prothese etc.) ersetzt werden. Allerdings ist nichts so gut, wie Ihr eigener Zahn!

Wie ist die Prognose einer erneuten Wurzelkanalbehandlung?

Gemäß internationaler Studien, wird von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung die Erfolgschance bei einer Revision der Wurzelkanäle mit 75% – 80% angegeben. Diese Prognose ist aber auch in entscheidendem Maße davon abhängig, wie gut sich die vorherige Wurzelfüllung entfernen lässt. Hohe Erfolgszahlen können nur durch den konsequenten Einsatz moderner Behandlungsmethoden und -techniken erreicht werden.

Sandra Guggenberger Beratung

Falls Sie hier nicht die passenden Antworten auf Ihre Fragen finden, sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Für weitere Informationen zu dem Thema können Sie sich gerne an uns wenden oder sprechen Sie einen unserer geschätzten Kollegen bei Ihnen in der Nähe an, der sich auf Endodontie spezialisiert hat. Er wird Sie sicher gerne beraten.

Endodontie-Spezialist in Triadent
Dr. Jürgen Ranft MSc  –  http://www.triadent-mitte.de

Endodontie-Spezialist in Ahrensburg
Dr. Markus Bansen MSc  –  http://www.praxis-gunia-bansen.de

Endodontie-Spezialist in Warburg
Dr. Sabine Kusche MSc  –  http://www.zahnaerztin-warburg.de

Endodontie-Spezialist in Essen
Dr. Tobias Heimeier MSc  –  http://www.curicheimeier.de

Endodontie-Spezialist in Berlin
Dr. Dietrich Gericke MSc  –  http://www.master-endodontie-berlin.de

Endodontie-Spezialist in Münster
Dr. Anselm Brune MSc  –  http://www.anselm-brune.de

Endodontie-Spezialist in Kahl am Main
Dr. Sabine Schultze-Lohölter MSc  –  http://www.kahl-zahnarzt.de

Endodontie-Spezialist in Esslingen
Dr. Frank Krüger MSc  –  http://www.praxis-dr-krueger.de

Weitere Quellen zur Information sind die Gesellschaften und Verbände zum Thema Endodontie in denen wir uns engagieren:

Verband Deutscher Zertifizierter Endodontologen  –  http://www.vdze.de

Gesellschaft der Master für Endodontie  –  http://www.endodontologen.org

European Society of Endodontology  –  http://www.e-s-e.eu/index.html

Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e. V.  –  http://www.dget.de

American Association of Endodontics  –  http://www.aae.org